Letzter Einsatz

 

10.10.2017

SU-B1-PKW

K55

 

 

 

 

 

 

Facebook

Facebook Jugend

Jugend

 

Die Jugendfeuerwehr des Löschzug Dattenfeld ist eine der ältesten Jugendfeuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis. Sie wurde am 01.03.1963 unter dem damaligen Wehrführer der Feuerwehr Dattenfeld Kurt Jüliger und seinem Stellvertreter und Jugendwart Karl-Heinz Knoop gegründet.

 

Auf die Jugendarbeit wurde damals schon sehr viel Wert gelegt, denn seit dem Gründungsjahr stammt der Nachwuchs der aktiven Wehr zu fast 100% aus den Reihen der Jugendfeuerwehr und ist bis Heute ein Garant für den Fortbestand der aktiven Wehr.

 

Seit der Zusammenlegung der Gemeinden in den 60er Jahren und der Gründung der Feuerwehr Windeck mit ihren vier Löschzügen, hat jeder Löschzug ihre eigene Jugendfeuerwehr.

 

Die Jugendfeuerwehr des Löschzug Dattenfeld besteht zur Zeit aus 19 Jugendlichen (13 Jungen und 5 Mädchen) im Alter zwischen 10 und 18 Jahren.

 

Der Dienstplan der Jugendfeuerwehr besteht aus praktischen und theoretischen Diensten sowie auch aus verschiedenen Freizeitangeboten. Zusätzlich nimmt die Jugendfeuerwehr des Löschzug Dattenfeld jährlich am Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis teil.

 

Im zeitalter von Computern, Spielekonsolen, etc. und dem immer mehr zunehmendem schulischen Druck ist es für die Jugendwarte immer wieder eine hohe Herausforderung, die Jungen und Mädchen für den Dienst in der Jugendfeuerwehr zu begeistern.

 

Folgende Dienste und Veranstaltungen werden jedes Jahr angeboten:

 

- Nachtwanderung

- Quizwanderung

- Zeltlager

- Tagesfahrten

- 24 Stunden Übung

- uvm.

 

Zur Zeit sind folgende Mitglieder für die Jugendfeuerwehr des LöschzugDattenfeld verantwortlich:

 

- Simone Bröhl (Jugendwartin)

- Michael Weber (Betreuer)

- Christian Opitz (Betreuer)

- Fabian Schmidt (Betreuer)

 

Also, wer Lust und Laune hat bei uns mitzumachen, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir sind eine tolle Truppe!

 

Weitere Informationen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei den Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr.